CROEKER JOHANN MELCHIOR Der wohlanführende Mahler, welcher curiöse Liebhaber lehret Drucken

CROEKER, JOHANN MELCHIOR

Der wohlanführende Mahler, welcher curiöse Liebhaber lehret, wie man sich zur Mahlerey zubereiten,
mit Oel-Farben umgehen, Gründe, Fürnisse und andere darzu nöthige Sachen verfertigen, die Gemälde geschickt
auszieren, vergülden, versilbern, accurat lacquieren, und saubere Kupffer-Stiche ausarbeiten solle.
Diesem ist noch beygefüget Ein Kunst-Cabinet rarer und geheim gehaltener Erfindungen;
Alles aus eigener Erfahrung aufgezeichnet.

Vermehrte und verbesserte Auflage, Jena 1736 (Gleditsch).
Mit vollständigem Register, Einleitung, Bibliographie und Glossar
herausgegeben von Ulrich Schiessl.
608 Seiten, ca. 100 Abbildungen im Text. 16 x 23. Leinen.
Mittenwald 1981. ISBN 978-3-88219-200-1
EUR 68,00

Crökers Malerbuch gibt einen Querschnitt durch den Wissensstand der Staffiermaler und Kunsthandwerker des frühen 18. Jahrhunderts und besticht dabei durch seine Praxisnähe und Exaktheit der Rezepturen. Für Restauratoren, Maler, Kunsthistoriker, Volkskundler, Kunstpädagogen, aber auch für interessierte Laien eine unausschöpfliche Quelle. – Eine exakte Bibliographie macht die bald hundert Titel aus dem 17. Jahrhundert, die Cröker erwähnt, für den Leser nutzbar. Alte unverständliche Ausdrücke werden in einem Glossar erläutert.

 

Der Herausgeber Ulrich Schießl, *1948 geboren in Wittenberge/Elbe, 1970–1977 Studium der Kunstwissenschaft in München und Wien. Promotion 1977 über »Polychromie der sakralen Ausstattungskunst des süddeutschen Rokoko unter besonderer Berücksichtigung der Bildwerke«. Seit 1993 Professur an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

 

Buch erhältlich über den Buchhandel oder bei Mäander GmbH - Falkenberg - Niederbayern